[ Home ] [ Willkommen ] [ Hebräische Buchstaben und Zahlen Werte ]

 

Der MESSIAS im TaNaKh und HaBrit HaChadashah

[ Zu Seite 1 ] [ Seite 2 ]

 

Prophetie:

ישעיה / Jesaja 62:11: Hört, was der JHVH bis ans Ende der Erde bekannt
macht: / Sagt der Tochter Zion: Sieh her, jetzt kommt deine Rettung.
/ Siehe, er bringt seinen Siegespreis mit: Alle, die er gewonnen hat, /
gehen vor ihm her.

YESHUA = JESCHUA
Behold, your salvation comes =

Sieh her, jetzt kommt deine Rettung

זכריה / Sacharja 9:9: Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem!
Sieh, dein König kommt zu dir. Er ist gerecht und hilft; er ist demütig und
reitet auf einem Esel, auf einem Fohlen, dem Jungen einer Eselin.

YESHUA = JESCHUA
Behold, your king comes to you =

Sieh, dein König kommt zu dir

YESHUA = JESCHUA
He is righteous, and having salvation =

Er ist gerecht und hilft

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 21:4-9: Das ist geschehen, damit sich erfüllte,
was durch den Propheten gesagt worden ist:
Sagt der Tochter Zion:
/ Siehe, dein König kommt zu dir. / Er ist friedfertig / und er reitet auf
einer Eselin / und auf einem Fohlen, / dem Jungen eines Lasttiers
.

Die Jünger gingen und taten, was Jeschua ihnen aufgetragen hatte. Sie
brachten die Eselin und das Fohlen, legten ihre Kleider auf sie, und er
setzte sich darauf.
Viele Menschen breiteten ihre Kleider auf der Straße
aus, andere schnitten Zweige von den Bäumen und streuten sie auf
den Weg.
Die Leute aber, die vor ihm hergingen und die ihm folgten,
riefen: Hosanna dem Sohn Davids! / Gesegnet sei er, der kommt im
Namen des Herrn. / Hosanna in der Höhe!
Yochanan / Johannes 12:12-16: Am Tag darauf hörte die Volksmenge,
die sich zum Fest eingefunden hatte, Jeschua komme nach
Jerusalem. Da
nahmen sie Palmzweige, zogen hinaus, um ihn zu empfangen und riefen:
Hosanna! / Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn, / der König
Israels! Jeschua fand einen jungen Esel und setzte sich darauf - wie es in
der Schrift heißt:
Fürchte dich nicht, Tochter Zion! Siehe, dein König
kommt
; er sitzt auf dem Fohlen einer Eselin.
Das alles verstanden seine
Jünger zunächst nicht; als Jeschua aber verherrlicht war, da wurde ihnen
bewusst, dass es so über ihn in der Schrift stand und dass man so an
ihm gehandelt hatte.

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 41:10: Auch mein Freund, dem ich vertraute, / der
mein Brot aß, hat gegen mich geprahlt.

 

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 26:14-16,47-50: Darauf ging einer der Zwölf
namens Judas Iskariot zu den Hohenpriestern und sagte: Was wollt
ihr mir geben, wenn ich euch Jeschua ausliefere?
Und sie zahlten ihm
dreißig Silberstücke. Von da an suchte er nach einer Gelegenheit, ihn
auszuliefern. Während er noch redete, kam Judas, einer der Zwölf, mit
einer großen Schar von Männern, die mit Schwertern und Knüppeln
bewaffnet waren; sie waren von den Hohenpriestern und den Ältesten
des Volkes geschickt worden.
Der Verräter hatte mit ihnen ein Zeichen
verabredet und gesagt: Der, den ich küssen werde, der ist es; nehmt
ihn fest.
Sogleich ging er auf Jeschua zu und sagte: Sei gegrüßt, Rabbi!
Und er küsste ihn.
Jeschua erwiderte ihm: Freund, dazu bist du gekom-
men? Da gingen sie auf Jeschua zu, ergriffen ihn und nahmen ihn fest.

Markus 14:10,11,43-45: Judas Iskariot, einer der Zwölf, ging zu den
Hohenpriestern. Er wollte Jeschua an sie ausliefern. Als sie das hörten,
freuten sie sich und versprachen, ihm Geld dafür zu geben. Von da an
suchte er nach einer günstigen Gelegenheit, ihn auszuliefern. Noch
während er redete, kam Judas, einer der Zwölf, mit einer Schar von
Männern, die mit Schwertern und Knüppeln bewaffnet waren; sie
waren von den Hohenpriestern, den Schriftgelehrten und den Ältesten
geschickt worden.
Der Verräter hatte mit ihnen ein Zeichen vereinbart
und gesagt: Der, den ich küssen werde, der ist es. Nehmt ihn fest, führt
ihn ab und lasst ihn nicht entkommen.
Und als er kam, ging er sogleich
auf Jeschua zu und sagte: Rabbi! Und er küsste ihn.

 


Prophetie:

זכריה / Sacharja 11:12,13: Ich sagte zu ihnen: Wenn es euch recht
scheint, so bringt mir meinen Lohn; wenn nicht, so lasst es! Doch sie
wogen mir meinen Lohn ab, dreißig Silberstücke. Da sagte der Herr zu
mir: Wirf ihn dem Schmelzer hin! Hoch ist der Preis, den ich ihnen wert
bin. Und ich nahm die dreißig Silberstücke und warf sie im Haus des
Herrn dem Schmelzer hin.

 

 

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 26:14,15: Darauf ging einer der Zwölf namens
Judas Iskariot zu den Hohenpriestern und sagte: Was wollt ihr mir
geben, wenn ich euch Jeschua ausliefere? Und sie zahlten ihm dreißig
Silberstücke.

Markus 14:10,11: Judas Iskariot, einer der Zwölf, ging zu den Hohen-
priestern.
Er wollte Jeschua an sie ausliefern. Als sie das hörten, freuten
sie sich und versprachen, ihm Geld dafür zu geben. Von da an suchte
er nach einer günstigen Gelegenheit, ihn auszuliefern.
Mattityahu / Matthäus 27:3-10: Als nun Judas, der ihn verraten hatte,
sah, dass Jeschua zum Tod verurteilt war, reute ihn seine Tat. Er brachte
den Hohenpriestern und den Ältesten die dreißig Silberstücke zurück

und sagte: Ich habe gesündigt, ich habe euch einen unschuldigen
Menschen ausgeliefert. Sie antworteten: Was geht das uns an? Das
ist deine Sache. Da warf er die Silberstücke in den Tempel; dann ging
er weg und erhängte sich. Die Hohenpriester nahmen die Silberstücke
und sagten:  Man darf das Geld nicht in den Tempelschatz tun; denn
es klebt Blut daran. Und sie beschlossen, von dem Geld den Töpfe-
racker zu kaufen als Begräbnis- platz für die Fremden. Deshalb heißt
dieser Acker bis heute Blutacker. So erfüllte sich, was durch den
Propheten Jeremia gesagt worden ist: Sie nahmen die dreißig Silber-
stücke - das ist der Preis, den er den Israeliten wert war – und kauften
für das Geld den Töpferacker, wie mir der Herr befohlen hatte.

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 109:8: Nur gering sei die Zahl seiner Tage, / sein
Amt soll ein andrer erhalten.

 

Erfüllt:

Apostelgeschichte 1:18-20: Mit dem Lohn für seine Untat kaufte er
sich ein Grundstück. Dann aber stürzte er vornüber zu Boden, sein
Leib barst auseinander und alle Eingeweide fielen heraus.
Das wurde
allen Einwohnern von Jerusalem bekannt; deshalb nannten sie jenes
Grundstück in ihrer Sprache Hakeldamach, das heißt Blutacker.
Denn
es steht im Buch der Psalmen: Sein Gehöft soll veröden, niemand soll
darin wohnen! und: Sein Amt soll ein anderer erhalten!

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 35:11: Da treten ruchlose Zeugen auf. / Man wirft
mir Dinge vor, von denen ich nichts weiß.

 

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 26:59-61: Die Hohenpriester und der ganze
Hohe Rat bemühten sich um falsche Zeugenaussagen gegen Jeschua,
um ihn zum Tod verurteilen zu können.
Sie erreichten aber nichts,
obwohl viele falsche Zeugen auftraten. Zuletzt kamen zwei Männer

und behaupteten: Er hat gesagt: Ich kann den Tempel Gottes nieder-
reißen und in drei Tagen wieder aufbauen.

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 38:13,14: Die mir nach dem Leben trachten, legen
mir Schlingen; / die mein Unheil suchen, planen Verderben, / den ganzen
Tag haben sie Arglist im Sinn. Ich bin wie ein Tauber, der nicht hört,
/ wie ein Stummer, der den Mund nicht auftut.

 

 

YESHUA = JESCHUA
I am as a man who doesn't hear, In whose mouth

are no reproofs =

Ich bin wie ein Tauber, der nicht hört,  wie ein Stummer,
der den Mund nicht auftut

ישעיה / Jesaja 53:7: Er wurde misshandelt und niedergedrückt, / aber er
tat seinen Mund nicht auf.
Wie ein Lamm, das man zum Schlachten führt,
/ und wie ein Schaf angesichts seiner Scherer, / so tat auch er seinen
Mund nicht auf.

YESHUA = JESCHUA
as a sheep that before its shearers is mute =

wie ein Schaf angesichts seiner Scherer,

so tat auch er seinen Mund nicht auf
For your Maker is your husband; YHWH of Hosts is His name =
Denn der dich gemacht hat, ist dein Mann,

der HERR (JHWH) Zebaoth heißt sein Name

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 26:62,63: Da stand der Hohepriester auf und
fragte Jeschua: Willst du nichts sagen zu dem, was diese Leute gegen
dich vorbringen?
Jeschua aber schwieg. Darauf sagte der Hohepriester
zu ihm:  Ich beschwöre dich bei dem lebendigen Gott, sag uns: Bist
du der Messias, der Sohn Gottes?

Mattityahu / Matthäus 27:12-14: Als aber die Hohenpriester und die
Ältesten ihn anklagten, gab er keine Antwort. Da sagte Pilatus zu ihm:
Hörst du nicht, was sie dir alles vorwerfen? Er aber antwortete ihm auf
keine einzige Frage, sodass der Statthalter sehr verwundert war.

 


Prophetie:

ישעיה / Jesaja 50:6: Ich hielt meinen Rücken denen hin, / die mich
schlugen, und denen, die mir den Bart ausrissen, / meine Wangen.
Mein Gesicht verbarg ich nicht / vor Schmähungen und Speichel.

 

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 26:67: Dann spuckten sie ihm ins Gesicht
und schlugen ihn. Andere ohrfeigten ihn

Markus 14:65: Und einige spuckten ihn an, verhüllten sein Gesicht,
schlugen ihn und riefen: Zeig, dass du ein Prophet bist! Auch die
Diener schlugen ihn ins Gesicht.

 


Prophetie:

תהלים / Psalms 69:5: Zahlreicher als die Haare auf meinem Kopf / sind
die, die mich grundlos hassen. Zahlreich sind meine Verderber, meine
verlogenen Feinde. / Was ich nicht geraubt habe, soll ich erstatten.
תהלים / Psalmen 109:3-5: umgeben mich mit Worten voll Hass / und
bekämpfen mich ohne Grund. Sie befeinden mich, während ich für sie
bete, / sie vergelten mir Gutes mit Bösem, / mit Hass meine Liebe.

 

 

YESHUA = JESCHUA
In return for My love, they are My adversaries;

but I am in prayer =

Dafür, daß ich sie liebe, sind sie wider mich; ich aber bete

 

Erfüllt:

Yochanan / Johannes 15:23-25: Wer mich hasst, hasst auch meinen
Vater.
Wenn ich bei ihnen nicht die Werke vollbracht hätte, die kein
anderer vollbracht hat, wären sie ohne Sünde. Jetzt aber haben sie
(die Werke) gesehen und doch hassen sie
mich und meinen Vater.
Aber das Wort sollte sich erfüllen, das in ihrem Gesetz steht: Ohne
Grund haben sie
mich gehasst.

 


Prophetie:

ישעיה / Jesaja 53:4-11: Aber er hat unsere Krankheit getragen / und
unsere Schmerzen auf sich geladen. Wir meinten, er sei von Gott
geschlagen, / von ihm getroffen und gebeugt. Doch er wurde durchbohrt
wegen unserer Verbrechen, / wegen unserer Sünden zermalmt. Zu unserem
Heil lag die Strafe auf ihm, / durch seine Wunden sind wir geheilt. Wir
hatten uns alle verirrt wie Schafe, / jeder ging für sich seinen Weg. Doch
der Herr lud auf ihn / die Schuld von uns allen. Er wurde misshandelt und
niedergedrückt, / aber er tat seinen Mund nicht auf. Wie ein Lamm, das
man zum Schlachten führt, / und wie ein Schaf angesichts seiner Scherer,
/ so tat auch er seinen Mund nicht auf. Durch Haft und Gericht wurde er
dahingerafft, / doch wen kümmerte sein Geschick? Er wurde vom Land
der Lebenden abgeschnitten / und wegen der Verbrechen seines Volkes
zu Tode getroffen. Bei den Ruchlosen gab man ihm sein Grab, / bei den
Verbrechern seine Ruhestätte, obwohl er kein Unrecht getan hat / und
kein trügerisches Wort in seinem Mund war. Doch der Herr fand Gefallen
an seinem zerschlagenen (Knecht), / er rettete den, der sein Leben als
Sühnopfer hingab. Er wird Nachkommen sehen und lange leben. / Der
Plan des Herrn wird durch ihn gelingen. Nachdem er so vieles ertrug,
erblickt er das Licht. / Er sättigt sich an Erkenntnis. Mein Knecht, der
gerechte, macht die vielen gerecht; / er lädt ihre Schuld auf sich.

 

 

YESHUA = JESCHUA
Surely He has borne our sickness, and carried our suffering =

Aber er hat unsere Krankheit getragen / und unsere Schmerzen auf sich geladen

 

 

YESHUA = JESCHUA
yet we considered Him plagued, struck by GOD, and afflicted =

Wir meinten, er sei von Gott geschlagen, / von ihm getroffen und gebeugt
Sin Offering = Sündopfer
The Truth = die Wahrheit

 

 

YESHUA = JESCHUA
But He was pierced for our transgressions,

He was crushed for our iniquities =
Doch er wurde durchbohrt wegen unserer Verbrechen,
wegen unserer Sünden zermalmt
The GOD of Yisra'el = GOTT Israels
a tender plant = ein Reis

 

 

YESHUA = JESCHUA
our shalom was on Him; and by His wounds we are healed =
Zu unserem Heil lag die Strafe auf ihm, / durch seine Wunden sind wir geheilt
The Salvation = Heil

 

 

YESHUA = JESCHUA
as a sheep that before its shearers is mute =

wie ein Schaf angesichts seiner Scherer, so tat auch er seinen Mund nicht auf
For your Maker is your husband; YHWH of Hosts is His name =
Denn der dich gemacht hat, ist dein Mann, der
HERR (JHWH) Zebaoth heißt sein Name

 

 

YESHUA = JESCHUA
My righteous servant = mein Knecht, der Gerechte

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 8:17: Dadurch sollte sich erfüllen, was durch
den Propheten Jesaja gesagt worden ist: Er hat unsere
Leiden auf
sich genommen und unsere Krankheiten getragen.

Römer 4:25: Wegen unserer Verfehlungen wurde er hingegeben,
/ wegen unserer Gerechtmachung wurde er auferweckt.
1 Korinther 15:3: Denn vor allem habe ich euch überliefert, was
auch ich empfangen habe: Messias ist für unsere Sünden gestorben,
/ gemäß der Schrift
2 Korinther 5:21: Er hat den, der keine Sünde kannte, für uns zur
Sünde gemacht, damit wir in ihm Gerechtigkeit Gottes würden.

1 Kefa / 1 Petrus 2:22-24: Er hat keine Sünde begangen / und in
seinem Mund war kein trügerisches Wort.
Er wurde geschmäht,
schmähte aber nicht; / er litt, drohte aber nicht, / sondern überließ
seine Sache dem gerechten Richter. Er hat unsere Sünden mit seinem
Leib auf das Holz des Kreuzes getragen, damit wir tot seien für die
Sünden und für die Gerechtigkeit leben. Durch seine Wunden seid
ihr geheilt.

 


Prophetie:

ישעיה / Jesaja 53:12: Deshalb gebe ich ihm seinen Anteil unter
den Großen / und mit den Mächtigen teilt er die Beute, weil er
sein Leben dem Tod preisgab / und sich unter die Verbrecher
rechnen ließ. Denn er trug die Sünden von vielen / und trat für
die Schuldigen ein.

 

 

YESHUA = JESCHUA
and was numbered with the transgressors =

und sich unter die Verbrecher rechnen ließ

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 27:38: Zusammen mit ihm wurden zwei Räuber
gekreuzigt, der eine rechts von ihm, der andere links.

Markus 15:27,28: Und mit ihm kreuzigten sie zwei Räuber, einen zu
seiner Rechten und einen zu seiner Linken. Da wurde die Schrift erfüllt,
die da spricht: «Und er ist unter die Übeltäter gerechnet worden.»
Lukas 23:33: Sie kamen zur Schädelhöhe; dort kreuzigten sie ihn und
die Verbrecher, den einen rechts von ihm, den andern links.

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 22:17: Viele Hunde umlagern mich, / eine Rotte von
Bösen umkreist mich. / Sie durchbohren mir Hände und Füße.

YESHUA = JESCHUA
For dogs have surrounded me. A company of evil-doers have enclosed me.
They pierced my hands and my feet =
Viele Hunde umlagern mich, eine Rotte von Bösen umkreist mich.
Sie durchbohren mir Hände und Füße

זכריה / Sacharja 12:10: Doch über das Haus David und über die
Einwohner Jerusalems werde ich den Geist des Mitleids und des
Gebets ausgießen. Und sie werden auf den blicken, den sie durch-
bohrt haben. Sie werden um ihn klagen, wie man um den einzigen
Sohn klagt; sie werden bitter um ihn weinen, wie man um den
Erstgeborenen weint.

YESHUA = JESCHUA
and they will look to Me whom they have pierced =
Und sie werden auf den blicken, den sie durchbohrt haben

YESHUA = JESCHUA
and they shall mourn for Him, as one mourns for His only son =
Sie werden um ihn klagen, wie man um den einzigen Sohn klagt

YESHUA = JESCHUA
and will grieve bitterly for Him, as one grieves for His firstborn
=
sie werden bitter um ihn weinen, wie man um den Erstgeborenen weint

Erfüllt:

Yochanan / Johannes 19:34,37: sondern einer der Soldaten stieß mit
der Lanze in seine Seite, und sogleich floß Blut und Wasser heraus

Und ein anderes Schriftwort sagt: Sie werden auf den blicken, den sie
durchbohrt haben.

Yochanan / Johannes 20:25-27: Die anderen Jünger sagten zu ihm:
Wir haben den Herrn gesehen. Er entgegnete ihnen: Wenn ich nicht
die Male der Nägel an seinen Händen sehe und wenn ich meinen Finger
nicht in die Male der Nägel und meine Hand nicht in seine Seite lege,
glaube ich nicht. Acht Tage darauf waren seine Jünger wieder versammelt
und Thomas war dabei. Die Türen waren verschlossen. Da kam Jeschua,
trat in ihre Mitte und sagte: Friede sei mit euch!
Dann sagte er zu Thomas:
Streck deinen Finger aus - hier sind meine Hände! Streck deine Hand aus
und leg sie in meine Seite und sei nicht ungläubig, sondern gläubig!

Offenbarung 1:7: Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird
ihn sehen, auch alle, die ihn durchbohrt haben; und alle Völker der Erde
werden seinetwegen jammern und klagen. Ja, amen.

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 22:7-9: Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch,
/ der Leute Spott, vom Volk verachtet. Alle, die mich sehen, verlachen
mich, / verziehen die Lippen, schütteln den Kopf: «Er wälze die Last
auf den Herrn, / der soll ihn befreien! Der reiße ihn heraus, / wenn er
an ihm Gefallen hat.»

 

 

YESHUA = JESCHUA
I'am = Ich (bin)
Sin Offering = Sündopfer

 

תהלים / Psalmen 69:20,21: Du kennst meine Schmach und meine Schande.
/ Dir stehen meine Widersacher alle vor Augen. Die Schande bricht mir das
Herz, / ganz krank bin ich vor Schmach; umsonst habe ich auf Mitleid
gewartet, / auf einen Tröster, doch ich habe keinen gefunden.

תהלים / Psalmen 109:25: Ich wurde für sie zum Spott und zum Hohn,
/ sie schütteln den Kopf, wenn sie mich sehen.

 

 

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 27:39-44: Die Leute, die vorbeikamen, verhöhnten
ihn, schüttelten den Kopf
und riefen: Du willst den Tempel niederreißen
und in drei Tagen wieder aufbauen? Wenn du Gottes Sohn bist, hilf dir
selbst, und steig herab vom Kreuz!
Auch die Hohenpriester, die Schrift-
gelehrten und die Ältesten verhöhnten ihn und sagten:
Anderen hat er
geholfen, sich selbst kann er nicht helfen. Er ist doch der König von Israel!
Er soll vom Kreuz herabsteigen, dann werden wir an ihn glauben.
Er hat
auf Gott vertraut: der soll ihn jetzt retten, wenn er an ihm Gefallen hat; er
hat doch gesagt: Ich bin Gottes Sohn. Ebenso beschimpften ihn die beiden
Räuber, die man zusammen mit ihm gekreuzigt hatte.
Markus 15:29-32: Die Leute, die vorbeikamen, verhöhnten ihn, schüttelten
den Kopf und riefen: Ach, du willst den Tempel niederreißen und in drei
Tagen wieder aufbauen?
Hilf dir doch selbst und steig herab vom Kreuz!
Auch die Hohenpriester und die Schriftgelehrten verhöhnten ihn und
sagten zueinander: Anderen hat er geholfen, sich selbst kann er nicht
helfen.
Der Messias, der König von Israel! Er soll doch jetzt vom Kreuz
herabsteigen, damit wir sehen und glauben. Auch die beiden Männer,
die mit ihm zusammen gekreuzigt wurden, beschimpften ihn.

 


Prophetie:

תהלים 69:22 / Psalmen 69:21: Sie gaben mir Gift zu essen, / für den Durst
reichten sie mir Essig.

YESHUA = JESCHUA
In my thirst, they gave me vinegar to drink
=
für den Durst reichten sie mir Essig

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 27:34: Und sie gaben ihm Wein zu trinken, der
mit Galle vermischt war; als er aber davon gekostet hatte, wollte er ihn
nicht trinken.

 


Prophetie:

ישעיה / Jesaja 53:12: Deshalb gebe ich ihm seinen Anteil unter den
Großen / und mit den Mächtigen teilt er die Beute, weil er sein Leben
dem Tod preisgab / und sich unter die Verbrecher rechnen ließ.
Denn er trug die Sünden von vielen / und trat für die Schuldigen ein.
תהלים / Psalmen 109:4: Sie befeinden mich, während ich für sie bete, /

 

Erfüllt:

Lukas 23:34a: Jeschua aber betete: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen
nicht, was sie tun.

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 22:19: Sie verteilen unter sich meine Kleider / und
werfen das Los um mein Gewand.

YESHUA = JESCHUA
They cast lots for my clothing =
und werfen das Los um mein Gewand

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 27:35: Nachdem sie ihn gekreuzigt hatten,
warfen sie das Los und verteilten seine Kleider unter sich.

Markus 15:24: Dann kreuzigten sie ihn. Sie warfen das Los und
verteilten seine Kleider unter sich und gaben jedem, was ihm zufiel.
Lukas 23:34b: ... Dann warfen sie das Los und verteilten seine
Kleider unter sich.
Yochanan / Johannes 19:23,24: Nachdem die Soldaten Jeschua ans
Kreuz geschlagen hatten, nahmen sie seine Kleider und machten
vier Teile daraus, für jeden Soldaten einen. Sie nahmen auch sein
Untergewand, das von oben her ganz durchgewebt und ohne Naht
war. Sie sagten zueinander: Wir wollen es nicht zerteilen, sondern
darum losen, wem es gehören soll. So sollte sich das Schriftwort
erfüllen: Sie verteilten meine Kleider unter sich und warfen das
Los um mein Gewand. Dies führten die Soldaten aus.

 


Prophetie:

שמות / Exodus 12:46: In einem Haus muss man es essen. Trag
nichts vom Fleisch aus dem Haus! Und ihr sollt keinen Knochen
des Paschalammes zerbrechen.

תהלים / Psalmen 34:21: Er behütet all seine Glieder, / nicht eines
von ihnen wird zerbrochen.

YESHUA = JESCHUA
He protects all of His bones =
Er behütet all seine Glieder

Erfüllt:

Yochanan / Johannes 19:33: Als sie aber zu Jeschua kamen und sahen,
dass er schon tot war, zerschlugen sie ihm die Beine nicht

 


Prophetie:

ישעיה / Jesaja 53:9: Bei den Ruchlosen gab man ihm sein Grab, / bei
den Verbrechern seine Ruhestätte, obwohl er kein Unrecht getan hat
/ und kein trügerisches Wort in seinem Mund war.

 

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 27:57-60: Gegen Abend kam ein reicher Mann
aus Arimathäa namens Josef; auch er war ein Jünger Jeschua.
Er ging zu
Pilatus und bat um den Leichnam Jeschua. Da befahl Pilatus, ihm den
Leichnam zu überlassen.
Josef nahm ihn und hüllte ihn in ein reines
Leinentuch. Dann legte er ihn in ein neues Grab, das er für sich selbst
in einen Felsen hatte hauen lassen. Er wälzte einen großen Stein vor
den Eingang des Grabes und ging weg.

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 16:10: Denn du gibst mich nicht der Unterwelt preis;
/ du lässt deinen Frommen das Grab nicht schauen.

YESHUA = JESCHUA
For You will not leave My soul in She'ol =
Denn du gibst mich nicht der Unterwelt preis

Erfüllt:

Mattityahu / Matthäus 28:6: Er ist nicht hier; denn er ist auferstanden,
wie er gesagt hat. Kommt her und seht euch die Stelle an, wo er lag.
Markus 16:6: Er aber sagte zu ihnen: Erschreckt nicht! Ihr sucht Jeschua
von Nazaret, den Gekreuzigten. Er ist auferstanden; er ist nicht hier. Seht,
da ist die Stelle, wo man ihn hingelegt hatte.
Lukas 24:6,7: Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden. Erinnert euch
an das, was er euch gesagt hat, als er noch in Galiläa war:

7 Der Menschensohn muss den Sündern ausgeliefert und gekreuzigt
werden und am dritten Tag auferstehen.
1 Korinther 15:3,4: Denn vor allem habe ich euch überliefert, was auch
ich empfangen habe: Messias ist für unsere Sünden gestorben, / gemäß
der Schrift, und ist begraben worden. / Er ist am dritten Tag auferweckt
worden, / gemäß der Schrift

 


Prophetie:

תהלים / Psalmen 68:19: Du zogst hinauf zur Höhe, / führtest Gefangene
mit; du nahmst Gaben entgegen von den Menschen. / Auch Empörer
müssen wohnen bei Gott, dem Herrn.
תהלים / Psalmen 110:1: So spricht der Herr zu meinem Herrn: / Setze dich
mir zur Rechten / und ich lege dir deine Feinde als Schemel unter die Füße.

 

Erfüllt:

Lukas 24:50,51: Dann führte er sie hinaus in die Nähe von Betanien.
Dort erhob er seine Hände und segnete sie. Und während er sie segnete,
verließ er sie und wurde zum Himmel emporgehoben

Apostelgeschichte 1:9: Als er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen
emporgehoben, und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken.
Apostelgeschichte 2:33-35: Nachdem er durch die rechte Hand Gottes
erhöht worden war und vom Vater den verheißenen Heiligen Geist
empfangen hatte, hat er ihn ausgegossen, wie ihr seht und hört. David
ist nicht zum Himmel aufgestiegen; vielmehr sagt er selbst: Es sprach der
Herr zu meinem Herrn: / Setze dich mir zur Rechten, und ich lege dir deine
Feinde / als Schemel unter die Füße.
Epheser 4:8-10: Deshalb heißt es: Er stieg hinauf zur Höhe und erbeutete
Gefangene, er gab den Menschen Geschenke. Wenn er aber hinaufstieg,
was bedeutet dies anderes, als dass er auch zur Erde herabstieg? Derselbe,
der herabstieg, ist auch hinaufgestiegen bis zum höchsten Himmel, um das
All zu beherrschen.
Kolosser 2:15: Die Fürsten und Gewalten hat er entwaffnet und öffentlich
zur Schau gestellt; durch Messias hat er über sie triumphiert.

 

Amen

[ Zu Seite 1 ] [ Seite 2 ]

[ Zurück zum Anfang ] [ Home ] [ Willkommen ]